Sehenswürdigkeiten Athen

In Athen begegnen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – kaum eine andere Hauptstadt verbindet diese Begriffe in derart natürlicher Konstellation wie man es in Athen findet. Antike Geschichte, Tradition und Moderne – hier ist für jeden Reisenden etwas Fesselndes dabei und Athen ist zudem für jeden Geldbeutel erschwinglich.

Alle Annehmlichkeiten des modernen Reisens vom Klassehotel bis zur Pension in Athen sind vorhanden und ebenso das zugehörige sehr gut ausgebaute Verkehrsnetz. Drei Metrolinien, Busse und Mietwagen erleichtern Reisenden die An- und Abreise sowie einen angenehmen Aufenthalt. Daneben bietet Athen die höchste Taxidichte mit gleichzeitig den günstigsten Taxitarifen unter den europäischen Hauptstädten.

Neben den vielen antiken Stätten, die Athen zu bieten hat, ist die Millionenstadt jedoch auch eine moderne Einkaufsstadt mit Einkaufsmeilen, schicken Cafés und romantischen Tavernen. Und all das in einem ausgezeichneten Ambiente von Sehenswürdigkeiten, Museen und dem schönen mediterranen Klima.

Wer einen längeren Aufenthalt plant, sollte sich ein möglichst angenehmes Plätzchen zur Übernachtung in Athen rechtzeitig buchen – und gegebenenfalls in der Umgebung seiner favorisierten Besichtigungen. So spart man sich einige Wege und lebt mitten im gewünschten Ambiente. Hotels und Pensionen in Athen gibt es unzählige und in unterschiedlichen Kategorien.

Athen – die Stadt auf den acht Hügeln

Von drei Seiten ist Athen von Bergen umgeben: Vom Hymettos, dme Pendeli und dem Parnitha. Auf deren Ausläufern, den 8 Hügeln liegt die Innenstadt Athens. Der Hafen Piraeus bildete früher eine eigene Hafenstadt, zählt heute aber dirkekt zu Athen. Die antiken Stätten der Stadt liegen meist um die Akkrópolis, dem bedeutendsten Bauwerk Griechenlands. Ein Apartment in Athen macht vor allem mit einem Ausblick auf diese herrliche Kulisse Spaß.

Wichtige antike Stätten

Die bedeutendste antike Stätte ist mit Sicherheit die Akrópolis. Diese sollte man durchaus früh morgens auf dem ersten Gang aus der Pension in Athen besichtigen, um dem großen Gedränge um die Mittagszeit zu entgehen. Direkt unterhalb der Akrópolis kann man in der Altstadt von Athen – der Plaka – schön durch die engen Gassen mit vielen Treppen bummeln und so vor einer zu großen Mittagshitze flüchten. Allerdings hat die Plaka vor allem abends eine faszinierende Atmosphäre. Sie ist das heutige Touristenviertel ohne besondere Sehenswürdigkeiten der Antike.

Die Agora ist der griechische Markt, welcher früher als Versammlungsort für politische, kulturelle und wirtschaftliche Zusammenkünfte genutzt wurde. Seine Ausgrabungen wurden erst um 1960 zu Ende gebracht, wobei erst 2/3 der ganzen Anlage freiliegt. Dazu gehören unter anderem der Hepaistos-Tempel (450 v.Chr.) sowie die Stoa des Attalos, eine 116 Meter lange Säulenhalle. In ihr befindet sich heute ein Museum mit den Funden der Agora. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind das Odeon des Herodes Attikus, das Dionysos-Theater, der Tempel des olympischen Zeus und viele mehr.

Impressum Kontakt Sitemap News