Singlereisen nach Griechenland

Singlereisen nach Griechenland sind sehr beliebt und werden von vielen Menschen angetreten – denn in Griechenland gibt es so viele Sehenswürdigkeiten, dass eine Erkundung auch für Alleinreisende von großem Interesse ist. Gerade Singles die sich für Geschichte oder für die Natur interessieren, können einen wunderschönen Urlaub für Singles in Griechenland verbringen. Bei einem Singleurlaub kann beispielsweise Athen erforscht werden, ein Urlaub für Singles ist auf der Insel Kreta möglich, außerdem können Alleinreisende die Kykladen erforschen und so viele kleine Welten sehen. Allein oder gar einsam muss sich in Griechenland niemand fühlen, schließlich geht es in dem Land nicht nur um einen reinen Badeurlaub, die vielen Sehenswürdigkeiten sind viel zu schön, um sie nicht zu besichtigen. Beim Singlereisen Test steht Griechenland deshalb weit vorne mit dabei und bleibt aufgrund der vielen Möglichkeiten bestimmt so beliebt bei Singles. Hier noch einige Tipps zum Thema Sicherheit.

In Singlebörsen Tipps und nette Reisepartner finden

Manchmal ist ein Singleurlaub doch etwas einsam und es werden nette Kontakte gesucht. Egal ob man wirklich alleine unterwegs ist oder ob man eine Singlereise mit Kind machen möchte – nette Menschen dabei kennenzulernen ist dann umso schöner. In eine der Singlebörsen ist genau das möglich, denn eine Singlebörse bietet viele Kontaktmöglichkeiten für einen tollen Singleurlaub. Eine Singlereise mit Kind macht mit anderen Menschen auch noch mehr Spaß – allerdings kann es alleine ebenfalls sehr schön sein. Wer den Singlereisen Test machen möchte, sollte Griechenland also unbedingt einplanen – genau wie ausreichend Sonnenmilch, eine Sonnenbrille und einen guten Reiseführer mit Informationen zu den vielen historischen Stätten!

 

 

Griechenland-Urlaub mit dem Auto

4000 Jahre Geschichte und Kultur machen Griechenland, neben der Gastfreundschaft der Bewohner sowie der Landschaft mit den vielen Badeparadiesen, zu einem der attraktivsten Reiseziele am Mittelmeer. In der Regel wird man das Land zunächst einmal mit dem Flugzeug ansteuern, schließlich liegt Griechenland ja nicht “um die Ecke”.

Abseits des Massentourismus ist Griechenland wunderschön

Die meisten Touristen des Landes besuchen entweder eine der wunderschönen griechischen Inseln im Mittelmeer oder tummeln sich entlang der Küste. Zweifellos genau das Richtige für sonnenhungrige Urlauber, die in der Hauptsache entspannen und relaxen wollen. Immer mehr Urlauber möchten jedoch nicht nur am Strand liegen und brutzeln, sondern Land und Leute kennenlernen. Im Landesinneren gibt es so viel zu entdecken und bestaunen, dass immer mehr Leute diesen ruhigen landschaftlichen Tourismus abseits der Hochburgen genießen wollen.

Am einfachsten geht dies, wenn Sie einen Mietwagen für Ihren Urlaub buchen. Dazu einen Reiseführer, der sich intensiv mit dem Landesinneren von Griechenland beschäftigt und schon kann es losgehen. Es ist nicht sonderlich viel, was bei Autofahrten in Griechenland wesentlich anders als zuhause ist. Dennoch sollten Sie sich, um unnötigem Ärger vorzubeugen, mit diesen Abweichungen vertraut machen.

Einige Verkehrsregeln sind anders als gewohnt

Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften liegt, wie bei uns, bei 50 km/h. Außerhalb geschlossener Ortschaften liegt das Limit innerhalb von 90 bis 110 km/h. Die jeweils geltende Geschwindigkeit wird ausgeschildert. Auf Autobahnen gilt eine maximale Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometern. Im Kreisverkehr gilt “rechts vor links” und auf Vorfahrtstraßen sowie auf Straßen mit gelben Linien am Fahrbahnrand besteht Parkverbot.

Griechischer Wein ist bekannt für seinen guten Geschmack, dennoch sollten Sie beim Autofahren darauf verzichten, es gilt eine 0,5-Promillegrenze, für Führerscheininhaber mit weniger als zwei Jahren Praxis sogar nur 0,2 Promille. Das bedeutet, dass schon ein alkoholisches Getränk den erlaubten Rahmen sprengen kann.

Auf rund einem Dutzend Strecken wird in Griechenland eine Maut erhoben. In der Hauptsache handelt es sich dabei um die Autobahnen, die den Norden des Landes mit Athen und dem Peloponnes verbinden.

Frühling und Herbst sind die besten Reisezeiten

Während für Sonnenhungrige Juli und August die perfekte Zeit für einen Urlaub ist, sollten Urlauber, die Land und Leute kennenlernen möchten und einen Mietwagen für Ihr Urlaub gebucht haben, eher auf Frühling und Herbst ausweichen. In dieser Zeit herrschen immer noch sonnige Temperaturen, es ist jedoch nicht mehr so brütend heiß.

Urlaubstipp 2012: Cluburlaub in Griechenland


 


 

Trotz der wirtschaftlichen Krise in der sich das sonnenverwöhnte Land befindet, ist Griechenland immer noch eines der beliebtesten Ziele in Europa. In kaum einem anderen Land findet man neben Traumstränden und kristallklarem Meer so zahlreiche Überreste einer großen Vergangenheit.

 

Die Ruinen der Akropolis in Athen, der Palast des Königs Minos auf Kreta, sowie die Erinnerung an große Namen wie Aristoteles oder Alexander der Große, überall begegnet man der Geschichte des Landes der Götter. Doch die Vorlieben der Urlauber konzentrieren sich nicht nur auf Rund- oder Bildungsreisen, vermehrt wird Strandurlaub bevorzugt, kombiniert mit Tagesausflügen in die Umgebung.

 

Als Tipp für einen gelungenen Urlaub gilt der Cluburlaub in Griechenland. Auf nahezu allen Inseln und natürlich auch auf dem Festland haben sich Clubanlagen etabliert, deren Ausstattung keine Wünsche offen lassen. Die Clubs befinden sich in bevorzugter Lage und verfügen meist über einen eigenen Strandabschnitt, dies garantiert Ruhe und Erholung in traumhafter Umgebung Rund um die Uhr bestehen Angebote im Bereich Sport, Unterhaltung und Kinderbetreuung, sodass jeder Erholungssuchende das für sich passende Paket wählen kann.

 

Vorbei sind zum Glück die Zeiten der permanenten Animation, Ruhesuchende und Individualisten kommen hier ebenso zu ihrem Recht wie Aktivurlauber und Unterhaltungssuchende. Unter den Miturlaubern findet sich sicherlich auch mühelos ein Partner für sportliche Ambitionen oder gemeinsame Unternehmungen. Abwechslungsreiche Buffets sorgen für das leibliche Wohl, in vielen Clubanlagen besteht zusätzlich ein All-inclusive-Angebot – die Nebenkosten bleiben überschaubar, dies ist vor allem in einem Urlaub mit Kindern sehr von Vorteil.

 

Neben den lokalen Annehmlichkeiten besteht die Möglichkeit Ausflüge in die geschichtsträchtige Umgebung zu unternehmen. Ausgrabungsstätten entdecken, auf den Spuren der Götter wandeln und anschließend in einer idyllischen Taverne am Hafen einen Kaffee oder Ouzo zu genießen, authentischer kann ein Urlaub in Griechenland nicht sein. Doch auch wer das Areal der Clubanlage während seines Urlaubes nicht verlassen möchte findet alles, was das Herz begehrt. Kleine Tavernen, Souvenirläden und Strandbars sorgen für Abwechslung und Kontaktmöglichkeiten.

 

In diesem Sinne: Auf zu einem Traum-Cluburlaub in Griechenland!

Impressum Kontakt Sitemap News